05 Okt

Forschungsdaten teilen wird einfacher mit Repository Finder

Geldgeber und Verlage verlangen zunehmend, dass Forschungsdaten in geeigneten Repositorien zur Verfügung gestellt werden. Aber die Entscheidung, welches Repositorium zu wählen ist oder was als „geeignetes Repositorium“ gilt, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Repository Finder, online seit September 2018, erleichtert diese Entscheidung.

Mit Repository Finder können Sie nach Forschungsdaten-Repositorien suchen, die Forschungsdaten zur Publikation in Übereinstimmung mit den FAIR Data Principles akzeptieren. Diese Repositorien zeichnen sich durch die Unterstützung des freien Zugangs zu Forschungsdaten und die Vergabe eindeutiger Identifikatoren (z.B. DOI Digital Object Identifier) aus. Mit der Suchfunktion von Repository Finder können Sie über Stichworte (z.B. „earth sciences“ oder „hydrology“) Repositorien Ihrer Fachdisziplin finden.

Repository Finder nutzt die Daten von re3data.org, dem weltweiten Verzeichnis von Forschungsdaten-Repositories. Mehr zu Repository Finder in diesem blog post.

Die FAIR-Prinzipien schaffen die Voraussetzungen für eine bessere Verbreitung und Nachnutzung von Forschungsdaten. FAIR steht für

  • Auffindbarkeit (Findable)
  • Zugänglichkeit (Accessible)
  • Interoperabilität (Interoperable)
  • Wiederverwendbarkeit (Reusable)

Die Umsetzung der FAIR Prinzipien für Forschungsdaten aus den Geowissenschaften wird vorangetrieben durch Initiativen wie dem „COPDESS Statement of Commitment from Earth and Space Science Publishers and Data Facilities“ und dem Projekt der American Geophysical Union (AGU) „Enabling FAIR Data in the Earth and Space Sciences“.

18 Jul

Nur noch wenige Plätze frei: Workshop „Publikation von Forschungsdaten“, GeoBonn 2018

Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir die Zahl der Plätze im Workshop von 50 auf 70 erhöht. Deshalb gibt es noch einige wenige Möglichkeiten, sich für den Workshop anzumelden.

GeoBonn 2018, 5. September, 14.30 – 16.30 Uhr. Nähere Informationen zum Workshop.

Die Anmeldung zum Workshop ist im Zuge der Registrierung zur GeoBonn 2018 oder per Email an GeoBonn@fu-confirm.de möglich.

30 Mai

Bibliothekartag 2018

Zusammen mit dem FID Kartographie und Geobasisdaten und dem FID Montan, Bergbau und Hüttenwesen hält der FID GEO eine Fachsession auf dem 107. Bibliothekartag in Berlin. Wenn Sie Interesse haben, finden Sie uns am Dienstag den 12. Juni 2018 von 16:00 bis 17:30 in Raum 30341.

17 Mai

Workshop „Publikation von Forschungsdaten“, GeoBonn 2018, 5. September

Um Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen bei der Veröffentlichung von Forschungsdaten zu diskutieren und um Forschende bei der Datenpublikation konkret zu unterstützen, veranstaltet der Fachinformationdienst Geowissenschaften FID GEO diesen Workshop zur „Publikation von Forschungsdaten in den Geowissenschaften“.

GeoBonn 2018, 5. September, 14.30 – 16.30 Uhr. Nähere Informationen zum Workshop.

Die Anmeldung zum Workshop ist im Zuge der Registrierung zur GeoBonn 2018 oder per Email an GeoBonn@fu-confirm.de möglich. Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 50 begrenzt.

24 Apr

Interaktive Übersichtskarte (GK25)

Online frei verfügbare Blätter der Geologischen Karte 1 : 25.000 sind auf GEO-LEOe-docs jetzt auch in einer interaktiven Übersichtskarte verzeichnet, von wo aus Sie über Links zu den Kartenblättern gelangen. Dort sind über 100 auf GEO-LEOe-docs bereitgestellte Karten, sowie mehr als 900 über andere Websites verfügbare Blätter verlinkt. Darüber hinaus finden Sie hier ca. 500 als gemeinfrei eingestufte Karten, die Sie beim FID GEO zur Digitalisierung vorschlagen können.

Die Kosten der Wunsch-Digitalisierungen trägt der FID GEO.

05 Apr

Neuer Artikel über FID GEO

Heute ist der Artikel „Der Fachinformationsdienst Geowissenschaften der festen Erde (FID GEO): Digitale Transformation und Open Access in den Geowissenschaften fördern“ in der Zeitschrift Bibliotheksdienst erschienen.

Link zum Artikel: https://doi.org/10.1515/bd-2018-0045

Wenn Sie keinen Zugang zum Volltext des Artikels über den Link haben, schicken Sie uns eine kurze Email (info@fidgeo.de), wir schicken Ihnen gern eines unserer Autorenexemplare zu. Der Artikel wird 6 Monate nach dem Erscheinen in Bibliotheksdienst auf GEO-LEO e-docs frei verfügbar sein.

06 Feb

Kooperationsvereinbarungen bei Datenpublikationen

Der FID GEO hat Kooperationsvereinbarungen mit mehreren Universitäten getroffen, um die Zusammenarbeit bei der Publikation von Forschungsdaten zu stärken. Die Geowissenschaftlichen Fachbereiche bzw. Institute sowie die Bibliotheken der jeweiligen Universitäten betonen in der Vereinbarung Ihre Unterstützung für den Service zur Publikation von Datensupplementen (1).

Auf diese Weise ist das Angebot des FID GEO zur Datenpublikation für die Forschenden der Universitäten klar definiert und auch die Infrastruktureinrichtungen mit ihren möglicherweise vorhandenen eigenen Angeboten sind eingebunden. Der FID GEO bietet in den Vereinbarungen auch an, Metadaten mit den Heimatinstitutionen der Forschenden auszutauschen, denn diese wollen in aller Regel über die Publikationen ihrer WissenschaftlerInnen informiert sein.

Bisher wurden Vereinbarungen mit der Freien Universität Berlin, der Universität Potsdam und der Universität Göttingen abgeschlossen.

(1) Datensupplemente: Forschungsdaten, die Grundlage einer Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift sind.