16 Jan

Aktualisierte Data Citation Guidelines für geowissenschaftliche Daten

Bereits im Sommer 2019 veröffentlichten die Earth Science Information Partners (ESIP) aktualisierte Richtlinien zur Datenzitierung und neue Richtlinien zur Zitierung von Software und Diensten für die geowissenschaftliche Gemeinschaft. Link.

Die Data Citation Guidelines enthalten Empfehlungen in erster Linie für geowissenschaftliche data stewards, aber auch für Wissenschaftler*innen, um ein Datenzitat zu erstellen, das von Menschen lesbar und für den Computer auflösbar und umsetzbar ist. Dies ist relevant, da Repositorien Zitationsinformationen für jeden ihrer Datensätze bereitstellen und diese Zitate der Gemeinschaft über gemeinsame Systeme wie DataCite und CrossRef zur Verfügung stellen sollten.

Die ESIP Data Citation Guidelines wurden aktualisiert und enthalten nun Empfehlungen, die der Komplexität moderner Daten Rechnung tragen und einen präzisen Zugriff auf diese Daten im Laufe der Zeit gewährleisten. Zu den Schlüsselelementen gehören:

  • Auflösbare Persistent Identifier statt URLs, um die Möglichkeit zu bieten, über Jahrzehnte auf die Daten zuzugreifen.
  • Machine Readable Citations, die es Maschinen ermöglichen, auf die Ressource zuzugreifen und sie zu interpretieren.
  • Mikro-Zitate, die sich auf die spezifischen Daten beziehen, die in großen Datensätzen verwendet werden.
  • Daten- und Zeitzugriffs-Zitierungen für dynamische Daten.

Als Referenz wird in einem Anhang ein Mapping jedes dieser Konzepte auf mehrere gebräuchliche Metadatenstandards  gegeben.

Diese Richtlinien sind auf die Geowissenschaften zugeschnitten, aber sie basieren auf anerkannten Leitlinien von Datenwissenschaftler*innen, Forschungsgemeinschaften und internationalen Standardisierungsorganisationen, insbesondere der Joint Declaration of Data Citation Principles.