Elektronisches Publizieren

Der FID GEO unterstützt die geowissenschaftliche Fachcommunity bei der Publikation ihrer Forschungsergebnisse im Open Access. Dazu bieten wir einen Service zur dauerhaft verfügbaren und verlässlich zitierbaren elektronischen Publikation ihrer Schriften im Fachrepositorium des FID GEO, GEO-LEO edocs, an. Bei Interesse kontaktieren Sie uns (E-Mail) oder besuchen Sie die Website.

OFFENER ZUGANG ZU INSTITUTIONELLEN SERIEN UND ANDEREN SCHRIFTEN SOWIE ZWEITVERÖFFENTLICHUNG VON VERLAGSPUBLIKATIONEN


Institutionelle Serien und andere Schriften, die nicht bei Verlagen erscheinen (sogenannte „graue Literatur“), bilden eine wichtige Grundlage für wissenschaftliches Arbeiten. In gedruckter Form waren und sind diese in vielen Fällen allerdings schwer zugänglich und nur in wenigen Bibliotheken verfügbar.

Deshalb bietet der FID GEO nun für die geowissenschaftliche Fachcommunity als besonderen Service auch die dauerhaft verfügbare und verlässlich zitierbare elektronische Publikation von institutionellen Serien und anderen Schriften an, auch in Verbindung mit einer retrospektiven Digitalisierung. Zur Online-Veröffentlichung eines Werks bedarf es der Zustimmung der Rechtsinhaberin bzw. des Rechtsinhabers: nutzen Sie deshalb bitte unsere Formulare.

Darüber hinaus publiziert der FID GEO begutachtete Pre- und Postprints von Verlagspublikationen im Open Access. Bei der Klärung der Zweitveröffentlichungsrechte unterstützen wir Sie gern.

OPEN ACCESS UND FACHGESELLSCHAFTEN


Der FID GEO unterstützt Fachgesellschaften dabei, die von Ihnen herausgegebenen Zeitschriften auf ein Open-Access-Publikationsmodell umzustellen. Wo nötig, arbeiten wir dazu mit dem Kompetenzzentrum für Lizenzierung zusammen. Fachgesellschaften, deren Zeitschriften gegenwärtig nicht ins Open-Access-Modell überführt werden können oder sollen, unterstützen wir bei der Verbesserung der Möglichkeiten zur Zweitveröffentlichung der Artikel.

Zusätzlich berät der FID GEO Mitglieder der Fachgesellschaften zu den Möglichkeiten des Open Access für die eigenen Publikationen. Dabei stehen die Information über das Zweitveröffentlichungsrecht sowie die Nutzungsrechte der Autorinnen und Autoren am eigenen Artikel im Zentrum.

IHRE FRAGEN – UNSERE ANTWORTEN


Die elektronische Publikation von wissenschaftlichen Dokumenten im Open-Access ist ein relativ neues Thema und dementsprechend gibt es viele Fragen bei den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Deshalb haben wir einen Katalog von „Häufig gestellten Fragen“ zusammengestellt, der Ihnen Antworten gibt.

creative-commons-logo-by2 Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.